Digitization banner

Digitization top content

DigitalisierungDie Neuausrichtung des Luftfrachtsektors

Der Versand von Gütern per Luft ist noch immer ein Ablauf, der viele Dokumente und manuelle Prozesse erfordert. Wir sind überzeugt, dass Digitalisierung den einzigen Weg darstellt, wie Luftfracht effizient, sicher und schnell gestaltet werden kann. Als ein Gründungsmitglied von Cargo iQ unterstützt Swiss WorldCargo die Einführung von elektronischen und webbasierten Technologien zur Verbesserung der Transportprozesse. Wir sind ein aktiver Teilnehmer bei IATA Initiativen wie eCargo, Message Improvement (MIP) und Electronic Consignment Security Declaration (eCSD). Erfahren Sie nachfolgend mehr über die Programme und Initiativen.

 

 

 

Digitisation

77.52% % (+3.42%)

durchschnittlicher Anteil an gesendeten FWB im 2018

40.59% (+22.29%)

durchschnittlicher Anteil an gesendeten eAWB im 2018

79.15 % (+3.55 %)

durchschnittlicher Anteil an Buchungen via eBooking im 2018

Digitization tab

eFreight

eFrieght tab content

Was ist eFreight?

Die IATA Initiative eFreight verfolgt die Absicht, den Einsatz von Papier im Bereich Luftfracht zu eliminieren und durch die Übermittlung standardisierter elektronischer Nachrichten über einen regulierten Datenaustausch zu ersetzen. Die Vermeidung von Papier vermindert die Komplexität und erhöht die Effizienz und die Transparenz, was allen Beteiligten zugutekommt. In dieser Initiative arbeiten Fluggesellschaften, Spediteure, Ground Handling Agenten, Versandfirmen und Zollbehörden branchenweit zusammen.

Unsere Verpflichtung

Wir sind die führende Airline und die treibende Kraft hinter der Anwendung von eFreight in der Schweiz. Zürich, Genf, Basel, Lugano und Bern sowie die meisten Destinationen in unserem weltweiten Streckennetz sind eFreight fähig.

Warum eFreight nutzen?

Effiziente Ressourcennutzung
  • Deutliche Senkung der Betriebskosten durch die Eliminierung von 7‘800 Tonnen Papier pro Jahr; das ist 64% der derzeitigen Papiermenge
Schnelle Transportzeiten
  • Verminderung der totalen Durchlaufzeit (um durchschnittlich 24 Stunden) dank der Möglichkeit, Dokumente elektronisch vor der Fracht zu übermitteln
Transparente Transportprozesse
  • Echtzeit-Aktualisierung des Versandstatus
Verlässliche Datenübermittlung
  • Reduzierung von Zollstrafen um 25% durch die Eliminierung der manuell erfassten inkorrekten Daten

Der ideale eFreight Prozess

eAWB

eAWB tab content

Was ist eAWB?

In der heutigen elektronischen Welt verlässt man sich in der Luftfracht noch immer sehr stark auf Papierdokumente, beim Informationsaustausch und der Datenübermittlung. Eine internationale Luftfrachtsendung kann mehr als 30 verschiedene Papierdokumente erfordern.

er AWB (Air Waybill) ist das wichtigste Dokument im Luftfrachttransport: Mit eAWB, der elektronischen Variante des Air Waybill, unternimmt die Luftfrachtindustrie eine signifikante Weiterentwicklung auf dem Weg zur Eliminierung der zahlreichen Papierdokumente. Der eAWB führt zu Genauigkeit, Effizienz und sichert die Vertraulichkeit innerhalb des Luftfrachttransportprozesses.

Unsere Verpflichtung

Swiss WorldCargo hat eine führende Rolle bei der Bekanntmachung von eAWB. Nachdem sie bei den Aktivitäten rund um die Machbarkeitsstudie für das IATA’s Multilateral eAWB Agreement in der Schweiz eine Pionierfunktion eingenommen hatte, übernimmt Swiss WorldCargo jetzt auch den Lead bei IATA’s eAWB 360. Dabei geht es darum, eAWB weltweit auf allen Flughäfen unter Nutzung des Single Process Dienstes einzuführen.

 

eAWB in vier einfachen Schritten

  • Mitgliedschaft
    Treten Sie der IATA Multilateral eAWB Vereinbarung bei und beantragen Sie die Registrierung bei Swiss WorldCargo. Erfahren Sie mehr unter Freight Forwarders auf der IATA Website.
     
  • Übertragung der AWB Daten
    Übertragen Sie die Air Waybill Daten mit eAWB Messaging an Swiss WorldCargo. Nutzen Sie IATA's EDI Cargo IMP (FWB-16 oder höher) Nachrichten oder den alternativen Weg über unsere swissworldcargo.com Website.
     
  • Markierung des Transporttyps
    Kennzeichnen Sie die „elektronischen” Sendungen entweder mit EAP (eAWB shipment with accompanying documentation) oder EAW (eAWB consignment without accompanying documentation) zum Zeitpunkt der Buchung.
     
  • Abschliessen des Prozesses
    Erstellen Sie die Sendungen ohne das ursprüngliche, gedruckte AWB Dokument. Wenn ein AWB aus regulatorischen oder operativen Gründen erforderlich ist, wird Swiss WorldCargo den AWB auf Basis der übermittelten eAWB Daten ausdrucken.

 

eCSD

eCSD tab content

Was ist eCSD?

Die Consignment Security Declaration (CSD) ist die Standardunterlage zur Dokumentation des Audit-Trail (Prüfkette der Handlungen von involvierten Personen). Sie beinhaltet Information, wie, wann und durch wen die Sendung über die Lieferkette hinweg gesichert wurde und wird als Bestätigung des Sicherheitsstatus gegenüber den Regulatoren verwendet. eCSD, die elektronische Form von CSD, ermöglicht der Luftfrachtindustrie den Austausch und die Archivierung von sendungsrelevanten Sicherheitsinformationen in elektronischer Form. CSD und eCSD sind die standardisierten Formate der Sicherheitserklärung, die von der International Civil Aviation Organisation (ICAO) akzeptiert werden.

Warum eCSD nutzen?

Effizient
  • Ermöglicht den Beteiligten den elektronischen Austausch und die Archivierung von Sicherheitsinformation zur Sicherstellung, dass nur gesicherte Ladung versandt wird
Transparent
  • Ermöglicht den Regulatoren die Überprüfung des Sicherheitsstatus und den Ausdruck der elektronischen Aufzeichnungen an jedem Punkt der Lieferkette
Sicher
  • Zeigt auf, „wer“ eine bestimmte Lieferung gesichert hat und „wie“ und „wann“ dies erfolgt ist